SLADJAN NEDELJKOVIC



MESSAGE, 2002
Videoinstallation, 4' 00", 2 Monitore, Ton


Die zweiteilige Arbeit „Message“ setzt den Betrachter in einem abgedunkelten Raum in eine zweigeteilte Rezeptionssituation. Auf dem ersten Monitor ist eine Stimme aus dem Off zu hören, die von den Geräuschen einer Telefonkabine untermalt wird. Die Stimme lässt sich durch die sich verkettenden Bilder forttreiben zu dem Wunsch, es wäre zu erkennen, was Heimat ist. Zuletzt Musik eingespielt. Nicht irgendeine Musik, die Lieblingsplatte.



Auf dem zweiten Monitor ist die Botschaft nur unvollständig zu hören, da sie von einem starken Rauschen überlagert ist. Auch das Bild – die Aufnahme einer Überwachungskamera – ist stark gestört durch Schwarzstellen. Die nacheinander ablaufenden Bilder auf dem ersten  Monitor zeigen Messages, die sich gerade konstituieren, während die zweite Bildebene bereits eine partielle Unsichtbar- und Unhörbarkeit in sich trägt.


Auszug aus dem Skript

Audioauszug

Credits